ZieleMitarbeiterWissenschaftlicher Beirat
ImpressumAGBDatenschutzNewsletter

Die Studiengemeinschaft Wort und Wissen e.V. ist ein Zusammenschluss von Christen aus vorwiegend wissenschaftlichen Berufen. Unsere Mitarbeiter vertreten die biblische Schöpfungslehre. Wir vertrauen Jesus Christus als Sohn Gottes und der Bibel als Wort Gottes an den Menschen. Das Verständnis des Menschen als Geschöpfe Gottes und des ganzen Kosmos als Schöpfung betrifft nach unserer Überzeugung auch alle Wissenschaften, die sich mit dem Menschen und der ganzen Schöpfung und ihrer Geschichte befassen, in Auswahl:

In der Biologie setzen wir uns kritisch mit naturalistischen Hypothesen auseinander und arbeiten an Alternativen, die Bezug auf das schöpferische Wirken Gottes nehmen.

In den Geowissenschaften befassen wir uns mit Fragen der geologischen Zeiträume und zeigen, dass zahlreiche Befunde auf eine kurze Erdgeschichte hinweisen.

In der Physik interessieren uns Fragen der Strukturbildung und Selbstorganisation, und speziell auf dem Gebiet der Astrophysik Theorien zur Entstehung und Geschichte des Kosmos.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Biblische Archäologie. Wir gehen archäologischen Zeugnissen nach, die vor allem mit Berichten im Alten Testament korrespondieren.

Auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften geht es um Fragen des Menschenbilds und der Ethik im Wirtschaftsleben.

Einwände aus dem Bereich der Wissenschaft gegen die Existenz Gottes und die Wahrheit der Bibel werden aufgegriffen und nach fundierten Antworten gesucht. Dadurch soll Hilfestellung geleistet werden, um Glaubenshindernisse – wo immer möglich – aus dem Wege zu räumen. Dabei ist ein großer denkerischer Einsatz notwendig, um die Gesprächspartner an ihrem Standort abzuholen. Das Grundanliegen der Studiengemeinschaft WORT UND WISSEN kann in diesem Sinne mit „Denkdiakonie“ beschrieben werden.

Die Arbeit beinhaltet Forschung und Lehre. Die meist ehrenamtlichen Mitarbeiter treffen sich zu jährlichen Fachtagungen. Die erarbeiteten Themen werden in Fachberichten oder Sammelbänden sowie in der populärwissenschaftlich ausgerichteten Zeitschrift Studium Integrale Journal publiziert. Unter den Veröffentlichungen bildet „Evolution – ein kritisches Lehrbuch“ gewissermaßen eine „Schnittstelle“ zwischen Forschung und Lehre.

Die wissenschaftliche Basisarbeit fließt in die Bildungsarbeit ein. Sie wendet sich gleichermaßen an den fachlich Interessierten wie an den wissenschaftlichen Laien. Auf einführenden Seminaren für Schüler, Lehrer, Studenten und jeden Interessierten sowie auf der jährlich stattfindenden Hauptkonferenz und auf Regionaltagungen werden die Themen allgemeinverständlich präsentiert. Für den populären Bereich liegen auch zahlreiche Taschenbücher und Broschüren vor. Die allgemeinverständlichen Schriften sollen auch den nicht wissenschaftlich spezialisierten Zeitgenossen helfen, atheistische Wirklichkeitsauffassungen und bibelkritische Behauptungen fundiert zurückweisen zu können.

Lehrern und Unterrichtenden in christlichen Gemeinden und in der Erwachsenenbildung wird didaktisch aufbereitetes Anschauungsmaterial angeboten.

Die Referenten der Studiengemeinschaft Wort und Wissen stellen in allgemeinverständlichen, lebendigen Vorträgen für Gemeinden, Schulen und Hochschulen das in der Forschung Erarbeitete im biblischen Zusammenhängen dar.

Der Mitglieder-, Freundes- und Interessentenkreis wird durch das vierteljährlich erscheinende „W+W-Info“ über aktuelle Entwicklungen der Arbeit von WORT UND WISSEN informiert. Seit dem Jahr 2004 gibt es auch die fachlich ausgerichtete Internetplattform „Genesisnet“ (www.genesisnet.info).

Die Studiengemeinschaft Wort und Wissen arbeitet im deutschsprachigen Raum. Sie unterhält internationale Kontakte.

Die Studiengemeinschaft wird als Glaubenswerk überwiegend durch Spenden finanziert.

Die Position der Studiengemeinschaft Wort und Wissen: Kurzcharakterisierung wichtiger Ursprungslehren


zum Seitenanfang

Home

Letzte Änderung: 02.08.2010
Webmaster